Samsung Galaxy Z Fold 3, Flip 3 und Watch 4 kommen am 11. August

Zu Samsungs nächsten Foldables und der ersten Watch auf Wear-OS-Basis waren vor bereits einiger Zeit erste Details durchgesickert. Jetzt ist es offiziell: Das Galaxy Z Fold 3, Z Flip 3 und die Watch Active 4 werden am 11. August vorgestellt.

Es wurde schon länger erwartet, dass Samsung im Laufe des Sommers seine neuen Foldable-Modelle ankündigen wird. Jetzt hat das Unternehmen den Termin des 11. August offiziell bestätigt und zum „Galaxy Unpacked“-Event geladen. Das ist angesichts dessen, dass das Galaxy Z Fold 2 und das Z Flip 5G zwischen Juni und September auf den Markt kamen beziehungsweise kommen, keine große Überraschung. Der Leaker Evan Blass, auch als Evleaks bekannt, und weitere Quellen überraschen mit ersten Pressebildern und Spezifikationen der neuen Modelle.

Samsung Galaxy Fold 3 mit Stift-Support

Den Bildern von Blass nach zu urteilen, wird sich das Z Fold 3 optisch wohl nur durch ein neues Kameraelement vom Vorgänger unterscheiden. Allerdings soll es erstmals Unterstützung für einen Stylus bekommen und damit womöglich die Nachfolge der Note-Serie antreten, die in diesem Jahr nicht neu aufgelegt werden soll.

Das Samsung Galaxy Z Fold 3 kommt wohl mit Stylus-Support. (Bild: Evleaks)

Ferner bedeutet es aber auch, dass Samsung den faltbaren Bildschirm mittlerweile robuster baut als noch beim Z Fold 2 oder Z Flip, deren schützende hauchdünne Glasoberfläche sich noch als sehr weich und kratzempflindlich erwies.

Gerüchte besagen zudem, dass Samsungs Z Fold 3 erstmals eine Selfiekamera erhalten soll, die unter dem Displayglas versteckt ist. Ein näherer Blick auf das Pressebild zeigt jedoch eine Punchhole-Kamera auf der rechten Bildschirmseite. Zu den angeblichen Spezifikationen des Fold 3 gehören eine Dreifach-Kamera mit jeweils zwölf Megapixeln, die Selfiekamera soll mit 16 Megapixeln auflösen. Als Prozessor verbaut Samsung wohl den Snapdragon-888-Chipsatz, der v0n zwölf beziehungsweise 16 Gigabyte RAM und bis zu 512 Gigabyte Speicher begleitet werden soll. Der Akku soll wie beim Fold 2 zweigeteilt und 4.500 Milliamperstunden groß sein. Das innere 7,55-Zoll-Display unterstützt angeblich 120 Hertz.

Fast fertig!

Bitte klicke auf den Link in der Bestätigungsmail, um deine Anmeldung abzuschließen.

Du willst noch weitere Infos zum Newsletter?
Jetzt mehr erfahren

Weitere Details sind durch die chinesische Zulassungsbehörde TENAA bekannt: So soll das Fold 3 128,1 mal 158,2 mal 6,4 Millimeter groß sein. Damit wäre das neue Modell ein wenig dünner als das Vorgängermodell Fold 2, das 6,9 Millimeter dick ist.

Samsung Z Flip 3 5G: Ähnliches Design mit größerem Außendisplay

So sollen das Samsung Galaxy Z Fold 3 und Z Flip 3 aussehen. (Bild: Evleaks)

Auch beim Nachfolger des Z Flip 5G deutet sich an, dass das Design nur vorsichtig angefasst wird. Immerhin scheint das Außendisplay, das auch als Kamerasucher für Selfies verwendet werden kann, merklich vergrößert zu werden. Beim Vorgänger handelte es sich um ein Minidisplay, auf dem kaum etwas erkannt werden konnte. Überdies hat Samsung eine zweite Kamera hinzugefügt.

Weitere Details zu den kommenden Foldables sind derzeit kaum bekannt. Laut der Website Giznext, die weitere mutmaßliche Pressebilder veröffentlicht haben, soll das innere Display eine Diagonale von 6,7 Zoll besitzen, das Außendisplay messe 1,9 Zoll. Hinsichtlich der Farbvarianten soll das Foldable inDunkelgrün, Hellviolett, Beige, Grau, Schwarz, Rosa, Dunkelblau und Weiß erscheinen. Ende 2020 hieß es zudem, dass Samsung in diesem Jahr mehr Produkte dieser Gerätegattung als in den Jahren zuvor vorstellen werde. Unter anderem sei auch mit erschwinglicheren Foldables zu rechnen.

So soll das Samsung Galaxy Z Flip 3 aussehen. (Bild: Giznext)

Samsung Galaxy Watch 4: Erste Smartwatch mit dem neuen Wear OS

So soll die Samsung Galaxy Watch 4 aussehen. (Bild: 91 Mobiles)

Ein weiteres Produkt aus dem Hause Samsung, von dem schon die neue Softwareoberfläche gezeigt wurde, ist die Galaxy Watch 4. Neben diversen Renderbildern sind auch schon einige Ausstattungsmerkmale geleakt worden. So soll es neben einem schlankeren Active-Modell eine Classic-Variante geben.

Laut Giznext und dem Leaker Steve „Onleaks“ Hemmerstoffer wird die Samsung Watch Active 4 in den Farben Schwarz, Grün, Silber und Gold sowie in den zwei Größen 40 und 44 Millimeter erhältlich sein. Weiter soll sie einen Fünf-Nanometer-Prozessor verbaut haben.

Letzteres gilt sicher auch für die Watch 4 Classic, die laut Android Headlines in den Größen 42, 44 und 46 Millimeter Durchmesser erscheinen soll, mit der Samsung eine breitere Kundschaft ansprechen dürfte. Bislang bot Samsung lediglich zwei verschiedene Größenvarianten an. Die Smartwatch verfügt über eine drehbare Lünette und zwei Knöpfe auf der rechten Seite. Sie soll in Weiß, Grau und Schwarz erhältlich sein. Weiter soll sie einen Wasserdruck von fünf Bar aushalten, was bedeutet, dass ihr sie unter der Dusche, aber nicht zum Schwimmen tragen könnt. Zudem ist sie dem Leak zufolge nach MIL-STD-810G zertifiziert.

Das soll die Samsung Galaxy Watch 4 Classic sein. (Bild: Android Headlines)

Die neue Watch 4 wird auf dem neuen Wear OS basieren, was im Mai im Zuge der Google I/O 2021 angekündigt wurde. Die Entwickler versprechen durch das neue Betriebssystem mehr Performance, eine verbesserte Laufzeit und weitere Optimierungen am System sowie Fitbit-Integration.

Samsung Unpacked-Event am 11. August

Die Galaxy Buds 2 werden auch im Laufe des Sommers erwartet. (Bild: 91mobiles)

Neben den drei Gadgets könnte Samsung außerdem eine neue Generation seiner Galaxy Buds zum Besten geben. Die Galaxy Buds 2 scheinen das 2021 Ohrstöpsel-Portfolio des Herstellers zu ergänzen. Im Frühjahr hatte Samsung die Galaxy Buds Pro mit aktiver Geräuschunterdrückung (ANC) vorgestellt. Die geleakten Buds 2 werden wohl ohne ANC erscheinen, dafür aber günstiger sein und in teils knalligen Farben und einem reduzierteren Design daherkommen.

Nachdem Samsung im Zuge des MWC-Events am 28. Juni 2021 lediglich die Software für die Watch gezeigt hatte, wird nun erwartet, dass alle drei Produkte am 11. August vorgestellt werden. Genau dieses Datum war zuvor bereits auf den geleakten Pressebildern des Z Flip 3 zu sehen.

Artikel aktualisiert am 21. Juli: neue Details zum Event-Start.

Das könnte dich auch interessieren

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *